Willkommen

… auf der Website zur ersten Solidarischen Landwirtschaft im Landkreis Ebersberg.

Hier können sie mehr über uns erfahren, was uns ausmacht und wie sie mit uns in Kontakt kommen können (siehe unten).

 



Für den Mitglieder-Bereich benötigen sie einen Mitglieder-Login:


Wer sind wir?

Eine Gruppe von derzeit 52 Haushalten aus Glonn, Grafing, Zorneding, Kirchseeon, Ebersberg, Assling, Berganger, Feldkirchen-Westerham,  Moosach, Neumünster, Piusheim und Krügling.

  • Wir sind sehr verschieden: Männlein und Weiblein, von 0 bis 90 Jahren, (Groß-)Familien und Singles, Landwirte und Schreibtischtäter, Anpacker und Denker.
  • Und wir schätzen alle: eine nachhaltige Landwirtschaft sowie hochwertige, lokal und fair produzierte Lebens-Mittel! Mit viel Enthusiasmus und Handarbeit haben wir im Mai 2018 die SoLaWi fair & teilen ins Leben gerufen.

Was machen wir?

Martina und Stefan haben uns am Daveichtenhof (vielseitiger, bio-zertifizierter Milchviehbetrieb) Land zur Bewirtschaftung überlassen. Angelika (Bio-Landwirtin aus Überzeugung) hat die Verantwortung für den Gemüseanbau übernommen.

In dieser Saison bauen wir so gut wie alles an, was an Fein- und Lagergemüse in unseren Breiten im Freiland gut wächst. Es gibt alle klassischen Gemüsesorten wir Salat, Zucchini, Karotten, Kohl, Zwiebeln, Kartoffeln, Spinat, Brokkoli, etc. aber auch eher schon in Vergessenheit geratene Gemüsearten wir Schwarz- und Haferwurzeln, Mai- oder Steckrüben. Wir bauen von einzelnen Gemüsesorten unterschiedliche Sorten an wie zum Beispiel Bunte Karotten, rot-weiß-gestreifte Rote Beete, etc. und machen Vergleiche zwischen Hybriden und samenfesten Sorten.

Außerdem haben wir auch Obst in unsere SoLaWI integriert. Wir haben Äpfel-, Birnen-, Zwetschken- und Kirschbäume gepachtet und freuen uns neben den frischen Köstlichkeiten schon auf Saft, Marmeladen und Dörrobst.

 

Was macht unsere SoLaWi aus?

Wir wollen uns die Kosten, die Arbeit und die Ernte „FAIRteilen“. Wir haben uns daher für selbstbestimmte Beiträge, freiwillige Mitarbeit und eine möglichst bedarfsorientierte Ernteentnahme entschieden. Ein hoher Anspruch an uns alle, an dem sicher jede/r von uns lernt und reift.

Was kosten uns unsere Bio-Lebens-Mittel?

Wir zahlen nicht für das Gemüse, sondern wir finanzieren gemeinsam unsere Lebens-Mittel-Herstellung. Die Haushalte orientierten sich dabei an einem Richtwert. Der Richtwert ergibt sich aus der Summe der Ausgaben geteilt durch die Anzahl der Haushalte.

Wann und wie verteilen wir die Ernte?

Geerntet wird jede Woche Donnerstag. Die Verteilung der Ernte organisieren die Mitglieder selbst. Jeder kann seinen Anteil bis spätestens Samstagmittag ab Hof abholen. Viele Haushalte haben sich zu regionalen Abholgemeinschaften zusammen gefunden. Insbesondere die etwas weiter weg entlang der der S-Bahn-Linie Wohnenden (“Landkreis Mitte”) verteilen die Ernte mit kurzen Wegen untereinander.

Wie wollen wir weitermachen?

Das entscheiden wir als Gruppe gemeinsam. Kommenden Herbst wollen wir zwei Folientunnel aufstellen um uns auch in der Vor- und Nachsaison besser mit frischem Gemüse versorgen zu können. Mittelfristig möglich sind auch:  Sortimentserweiterung  um Eier, Honig, Fleisch, etc, die Weiterverarbeitung der Rohstoffe zu Nudeln, Marmelade oder sogar Käse, Vergrößerung, die Integration von Bildung für alle zu den Themen „Landwirtschaft“ und „Lebens-Mittel“ und vieles, vieles mehr.

Lust mitzumachen?

Am besten ist es, uns am Tag der offenen Tür (voraussichtlich Oktober 2019) oder im Rahmen einer unserer Informationsveranstaltungen (voraussichtlich Januar 2020)  kennen zu lernen. Wer eine Einladung dafür erhalten möchte schreibt an info@solawi-fair-teilen.de. Neue Mitglieder können jeweils nur zu Beginn der neuen Anbausaison aufgenommen werden. Die Aufnahmeanträge müssen dafür spätestens bis Mitte Januar gestellt werden. Über die Aufnahme neuer Mitglieder in den Verein entscheidet die Mitgliederversammlung.

Geographische Verteilung der Mitglieder

Zur zoombaren, interaktive Karte für 2018 und 2019

 


Die Äcker des Daveichtenhofs befinden sich südlich von Glonn, in grün-markierten Kreis.

Beiträge für SoLaWi Neuinteressierte

  • Diskussionspapier: Biobäuerliche Agrarkultur im 21. Jahrhundert Dies ist ein Diskussionspapier über unser bäuerliches Selbstverständnis. Es geht um die Grundlagen biobäuerlicher Agrarkultur. Hiermit rufen wir die Bäuerinnen und Bauern auf, sich ihre Meinung über ihre Zukunft wieder mehr selber zu bilden. Zum Artikel: ... weiter
  • Welche Gemüse haben wir angebaut?   Batavia Salat, Brokkoli, Chinakohl, Feldsalat, Fenchel, Grüne Bohnen, Grüner Kopfsalat, Grünkohl, Herbstrüben, Karotten, Kartoffeln, Knollensellerie mit/ohne Grün, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Mangold, Petersilie, Romana Salat, Rosenkohl, Rote Rüben, Spinat, Weißkraut, Winterrettich, Zucchini, Zuckermais. Und hier eine interaktive Graphik für Zahlenfreunde: mit der Maus über ein Tortenstück fahren, zeigt die genaueren Daten, s.u. ... weiter
  • Wichtigste Mitgliederversammlung 2019 Ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins „SoLaWi fair & teilen(e.) V.“ Wann:   31.1.2019 um 20:00 Uhr Wo:    Gasthaus Neuwirt, Lena-Christ-Straße 13, 85625 Glonn In unserer einmal jährlich stattfindenden, ordentlichen Mitgliederversammlung wird das Budget beschlossen, es finden die Aufnahme der Neumitglieder, die Bieterrunde aller Mitglieder, die Wahl des Vorstands, etc. statt. Das ist die für Mitglieder wichtigste Veranstaltung im ganzen ... weiter
  • Infoabende für potentielle Neumitglieder „SoLaWi fair & teilen“ 2 Termine: 16.1.2019 um 20:00 Uhr in der Casa Creativa, Grandauer Straße 4, 85567 Grafing 25.1.2019 um 20:00 Uhr im Gasthaus Neuwirt, Lena-Christ-Straße 13, 85625 Glonn An jedem der beiden Abende wird (am 16.1. sowie am 25.1.2019) das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft erläutert und dann ganz konkret das Angebot unserer SoLaWi für die nächste Saison (April 2019 – März 2020) ... weiter
  • Gründungsmitglieder stellen vor: Was bedeutet für uns die Solawi? Vor kurzer Zeit wurden mein Mann und ich zu Gründungsmitgliedern. Wir haben den Verein „Solawi fair & teilen e.V.“ gemeinsam mit anderen in’s Leben gerufen. Solawi bedeutet Solidarische Landwirtschaft. Unsere Solawi pachtet ein Stück Acker von einem landwirtschaftlichen Betrieb. Das bewirtschaften wir in Eigenregie nach den Bio-Richtlinien durch uns als ehrenamtliche Helfer, einer angestellten Gärtnerin ... weiter
  • Vereinssatzung Hier ist die aktuelle Version unserer Vereinssatzung (pdf). Formular Aufnahmeantrag: Aufnahmeantrag-SoLaWi.docx (Word-Datei) weiter

Formular Aufnahmeantrag (als Word-Datei)

Öffentliche Beiträge

  • (ext Doku) Die Lüge vom freien Handel Freihandel – fairer Handel – Protektionismus. Die Widersprüche des freien Handels. Gute ARD Doku “Spiel ohne Grenzen: Die Lüge vom freien Handel” 45′ https://www.youtube.com/watch?v=1TTVGV8w5cU weiter
  • EBERMUC-Festival -Klimaschutz hat viele Gesichter Sa., 29.6.2019, 10:30 Uhr, am Windrad in Hamberg, Alxing Veranstalter: Link Das Festival soll die vielfältigen Facetten der Energiewende und des Klimaschutzes zeigen und zum Mitmachen begeistern und dient zudem als großer Auftakt der dreiwöchigen STADTRADELN-Kampagne in den Landkreisen Ebersberg und München. Mit einem bunten Rahmenprogramm möchten wir die ganze Familie, Groß und Klein, Alt und ... weiter
  • Impressionen vom Acker – Anfang Mai von Ronald weiter
  • Veranstaltungshinweis: Kino “System Milch” Die Transition Town Initiative Grafing zeigt am Freitag 22.02.2019 um 20 Uhr in der Casa Creativa, Grandauerstr. 4, 85567 Grafing “DAS SYSTEM MILCH” Die Wahrheit über die Milchindustrie Dokumentarfilm von Andreas Pichler Prädikat „Wertvoll“, D 2017, 95 min. Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=wR4BrE9myAs Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tiere, ... weiter
  • Mitgliederversammlung 31. Januar 2019 – Was ist passiert? Ein herzlichen Willkommen an unsere Neumitglieder! Am Donnerstag den 31. Januar 2019 beschlossen die Altmitglieder eine deutliche Mitgliederexpansion. Die Details findet ihr im offiziellen Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung. Die Mitgliederentwicklung: Zur zoombaren, interaktive Karte für 2018 und 2019 Mitgliederzahl (“Haushalte”) von 20 auf 54. Zuzüglich zweier Fördermitglieder und abzüglich zweier Münchner Mitglieder die uns Ende ... weiter
  • Rezept: Hummus aus Kichererbsen Brotaufstrich und Beilage Zutaten (für 4 Portionen): 1 Glas Kichererbsen, 400 g, Abtropfgewicht 250 g (alternativ gehen auch Rote Bohnen, Weiße Bohnen, grüne Erbsen) 2 Knoblauchzehen, mit etwas Salz im Mörser zerrieben 2 TL Olivenöl 3 TL Zitronensaft, frisch gepresst 4 TL Sesampaste (“Tahin”), gute Qualität 1 TL Salz 1 TL Kreuzkümmel, (Cumin) 1 TL Paprikapulver, edelsüß (wer es scharf mag,  auch etwas Chili) 1 TL Paprikapulver, rosenscharf Zubereitung: Die Kichererbsen abtropfen lassen (oder etwa 100g ... weiter
  • Diskussionspapier: Biobäuerliche Agrarkultur im 21. Jahrhundert Dies ist ein Diskussionspapier über unser bäuerliches Selbstverständnis. Es geht um die Grundlagen biobäuerlicher Agrarkultur. Hiermit rufen wir die Bäuerinnen und Bauern auf, sich ihre Meinung über ihre Zukunft wieder mehr selber zu bilden. Zum Artikel: ... weiter
  • Verlinkungen Nun sind wir auf www.ernte-teilen.org als Solawi mit zwei Abholstationen, in Glonn und Grafing, gelistet (ohne Strassenangabe). Das könnte den geographisch Suchenden helfen uns zu finden. weiter
  • Update: Artenvielfalt Volksbegehren Wir unterstützen das bayrische Volksbegehren Artenvielfalt Do 31.01. – Mittwoch 13.02.19: Ins Rathaus, eintragen! Nur wer ins Rathaus geht, gewinnt. 1 Mio. müssen in die Rathäuser/Eintragungsorte. Trage dein Rathaus-Date im Kalender ein! Nimm alle Bekannten, Verwandten und Passanten mit. Wir haben die historische Chance für Bayern! In Bayern entsteht so das wirksamste Naturschutz- und Artenvielfalt-Gesetz der EU. Für den Landkreis Ebersberg soll hierfür ... weiter
  • Welche Gemüse haben wir angebaut?   Batavia Salat, Brokkoli, Chinakohl, Feldsalat, Fenchel, Grüne Bohnen, Grüner Kopfsalat, Grünkohl, Herbstrüben, Karotten, Kartoffeln, Knollensellerie mit/ohne Grün, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Mangold, Petersilie, Romana Salat, Rosenkohl, Rote Rüben, Spinat, Weißkraut, Winterrettich, Zucchini, Zuckermais. Und hier eine interaktive Graphik für Zahlenfreunde: mit der Maus über ein Tortenstück fahren, zeigt die genaueren Daten, s.u. ... weiter
  • Sauerkraut-Orgie Sauerkraut macht Bauern laut, weil Sauerkraut am Heck rumhaut (Mathias) via Carolin 21 frisch geerntete SoLaWi-Krautköpfe und 7 ErnteteilerInnen fanden sich mit Gärtöpfen, Stampfern, Schüsseln und Krauthobeln an einem Samstag vormittag in der Casa Creativa in Grafing ein (3.11.). Es waren diverse Rezepte vorhanden und los gings. Neugierig begannen einige zum ersten Mal in ihrem Leben, ... weiter
  • Wichtigste Mitgliederversammlung 2019 Ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins „SoLaWi fair & teilen(e.) V.“ Wann:   31.1.2019 um 20:00 Uhr Wo:    Gasthaus Neuwirt, Lena-Christ-Straße 13, 85625 Glonn In unserer einmal jährlich stattfindenden, ordentlichen Mitgliederversammlung wird das Budget beschlossen, es finden die Aufnahme der Neumitglieder, die Bieterrunde aller Mitglieder, die Wahl des Vorstands, etc. statt. Das ist die für Mitglieder wichtigste Veranstaltung im ganzen ... weiter
  • Infoabende für potentielle Neumitglieder „SoLaWi fair & teilen“ 2 Termine: 16.1.2019 um 20:00 Uhr in der Casa Creativa, Grandauer Straße 4, 85567 Grafing 25.1.2019 um 20:00 Uhr im Gasthaus Neuwirt, Lena-Christ-Straße 13, 85625 Glonn An jedem der beiden Abende wird (am 16.1. sowie am 25.1.2019) das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft erläutert und dann ganz konkret das Angebot unserer SoLaWi für die nächste Saison (April 2019 – März 2020) ... weiter
  • Rezept Rote-Rübe-Kren-Aufstrich 250 g gekochte, geschälte Rote Rüben Saft von 1 Zitrone 175g Frischkäse 2 EL frisch geraspelter Kren Salz, Pfeffer Rüben mit Zitronensaft pürieren, Frischkäse und Kren unterrühren. Aufstrich mit Salz und Pfeffer würzen. Für 6 Portionen, von Barbara weiter
  • Rezept: Krautsalat mit Huhn v. Barbara weiter
  • Rezept: Vegetarischer Borschtsch Zutaten: 1 Lauch 1 Zwiebel 2-3 Rote Rüben 3 Karotten 500 g Weißkraut 500 g Kartoffeln 2 EL Öl 2 EL Balsamico 1,5 l Wasser oder Brühe Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Dill oder Petersilie, Schmand oder Feta Zubereitung: Lauch, Zwiebel in Öl anbraten, Gemüse, Brühe/Wasser dazugeben, 15-20 min kochen, abschmecken mit Balsamico, Tomatenmark, Pfeffer. Mit Schmand/Feta und Dill/Petersilie anrichten. Unsere Erntedanksuppe von Sina weiter
  • Gründungsmitglieder stellen vor: Was bedeutet für uns die Solawi? Vor kurzer Zeit wurden mein Mann und ich zu Gründungsmitgliedern. Wir haben den Verein „Solawi fair & teilen e.V.“ gemeinsam mit anderen in’s Leben gerufen. Solawi bedeutet Solidarische Landwirtschaft. Unsere Solawi pachtet ein Stück Acker von einem landwirtschaftlichen Betrieb. Das bewirtschaften wir in Eigenregie nach den Bio-Richtlinien durch uns als ehrenamtliche Helfer, einer angestellten Gärtnerin ... weiter
  • “Die Ernteteiler” – SZ-Ebe-Artikel 4.10.18 SZ-Artikel weiter
  • Mitgliederkarte Ortsverteilung der Mitglieder, Stand bei Gründung. (Zum Vergrössern klicken) Der Hof liegt im Dorf Krügling östlich von Unterlaus – siehe grüne Markierung, südlich von Glonn. weiter
  • Einladung SoLaWi -Infoveranstaltung (öffentlich) Liebe Leute, wir laden Euch herzlich ein, unsere Solidarische Landwirtschaft „SoLaWi fair und teilen“ näher kennen zu lernen! Wann: Samstag, 20.10.2018 14:00 – 17:00 Uhr Wo: Am Daveichtenhof, Familie Gebhardt, Krügling 6, 83620 Feldkirchen-Westerham Erinnert Ihr Euch noch? Im April habe ich zu einer ersten Veranstaltung zum Thema Solidarische Landwirtschaft eingeladen und ja, jetzt gibt es uns!Wir, eine Gruppe von ... weiter
  • Obsternte Obsternte weiter
  • Rezept: Rotwein-Zwetschgen Prima Einkochrezept für Zwetschgen 0,7 l Rotwein 1 EL Gewürznelken (ich hab weniger genommen) 8 Zimtstangen 800 g Zucker 4 EL Gelierzucker 3 kg Zwetschgen Zubereitung: Zwetschgen entsteinern, mit Zucker und Gelierzucker vermengen. Rotwein, Zimt und Nelken dazu und unter Rühren erhitzen. Nicht Kochen! Am nächsten Tag nochmal erhitzen und in Gläser abfüllen. via Angelika weiter
  • Rezepte Links Zucchini Rezepte mit Kreuzkümmelsoße und Ziegekäse Vegane Rezepte (Albert Schweizer Stiftung) chefkoch.de Rezepte Kuchen Chutney Rezepte weiter
  • Wasser Marsch Der erste grosse Wurf von unser neuen Bewässerungsanlage. Wegen des anhaltend heissen Wetters so schnell wie möglich (nach Bestellung/Besorgung/Ankunft der Pumpe, der Schläuche und des Kleinmaterials)  am Samstag früh von Mathias, Thomas und Jörg gleich aufbaut. Wir pumpen nun aus dem Schwimmkeller über einen 120-150m (1 Zoll) Schlauch zu einem Drehregner und schaffen knapp 1,5 m3/h. An der ... weiter
  • Vereinssatzung Hier ist die aktuelle Version unserer Vereinssatzung (pdf). Formular Aufnahmeantrag: Aufnahmeantrag-SoLaWi.docx (Word-Datei) weiter