Rezept: Hummus aus Kichererbsen

Brotaufstrich und Beilage

Zutaten (für 4 Portionen):

1 Glas Kichererbsen, 400 g, Abtropfgewicht 250 g (alternativ gehen auch Rote Bohnen, Weiße Bohnen, grüne Erbsen)
2 Knoblauchzehen, mit etwas Salz im Mörser zerrieben
2 TL Olivenöl
3 TL Zitronensaft, frisch gepresst
4 TL Sesampaste (“Tahin”), gute Qualität
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel, (Cumin)
1 TL Paprikapulver, edelsüß (wer es scharf mag,  auch etwas Chili)
1 TL Paprikapulver, rosenscharf

Zubereitung:
Die Kichererbsen abtropfen lassen (oder etwa 100g getrockneter Kichererbsen, s.u.), nach Wunsch einige für die Garnitur zurückbehalten.
Das Abtropfwasser auffangen und alle restlichen Zutaten mit dem Passierstab pürieren. Wenn das Mus zu fest sein sollte, etwas von dem aufgefangenen Kichererbsenwasser mit dazugeben, damit es die ungefähre Konsistenz von Kartoffelpüree bekommt.

Wenn man getrocknete Kichererbsen nehmen und selbst kochen möchte, dann weicht man sie am besten über Nacht ein und kocht sie  45 (-90) Minuten in genügend Wasser (ohne Salz) weich. Das wäre dann auch bei der Salzmenge für das Hummus zu beachten, da Kichererbsen in Konserven meist schon gesalzen sind. Fertig gekochte Kichererbsen lassen sich wunderbar einfrieren und dann später für neues Hummus verwenden oder z.B. für leckere Eintöpfe verwenden.

Gutes Gelingen !

Schreibe einen Kommentar